Reines Angelvergnügen.

Sauberes Wasser, intakte Unterwasserflora: Aufgrund seiner besonderen Gegebenheiten bietet der Schäfermeiersee ideale Voraussetzungen für den Fischfang.

Der Schäfermeiersee ist ein ca. 50 Jahre alter Baggersee in der Lippstädter Seenplatte, wahrscheinlich der älteste der Seenplatte. Die Wasserfläche ist ca. 11 ha groß. Das Wasser ist sehr sauber – trotz der mitunter zahlreichen Wasservögel. Hier gibt es natürlich auch Wasserpflanzen und Algen am Ufer und Gewässerboden – mit unseren Tipps & Tricks stellt dies aber kein Hindernis für das Beangeln dar.

Wasser

Grundwasser, teils trüb bis klar – je nach Wind, Jahreszeit, Niederschlag und Temperatur

Wassertiefen

Große Flachzone, bis 14 Meter, sehr viele Bäume im Wasser und Uferbereich, wo sich Fische natürlicherweise aufhalten und vor Kormoranen sicher sind. Teilweise stark abfallende Uferbereiche.

Wasserpflanzen

• Mittlerer Pflanzenbewuchs im Wasser
• Stellenweise Algen in den Bereichen zwischen 3 und 8,5 m, jährlich abnehmend durch die gute Vermehrung von Rotfedern, die diese fressen
• Krauses Laichkraut – etwas in der Flachzone
• Tausendblatt – im Uferbereich

Gewässerboden

Weich-sandig bis kiesig hart, an einigen Stellen etwas schlammig (in den tiefen Bereichen)